Besuch zu Fuß

  • ± 3h

  • 2,5 oder 5,5 km

  • WC

Ein Energie-Spaziergang im Grünen

Ab der Wiese kommen Sie zum Eingang des Wanderweges entweder mit der hundertjährigen Straßenbahn oder zu Fuß über einen 900 m langen Pfad. Hier beginnt also Ihre Erkundung des Parks… Große grüne und bewaldete Gebiete bieten sich Ihnen an. Die Tiere empfangen Sie in ihren Lebensräumen. Beobachtungsstellen und atemberaubende Panoramen über das alte Tal der Lesse werden Ihren Spaziergang verschönern. 

Abenteurer, ein langer Baumwipfelpfad aus aufgehängten Brücken, ermöglicht Ihnen Abstand zu gewinnen…

Kurze oder lange Strecke, Sie haben die Wahl!

Der Wanderweg ist 5,5 km lang. Nach 2,5 km, am Abgrund von Belvaux, können Sie entweder die Stecke zu Fuß fortsetzen oder einen Pendelbus nehmen. Unabhängig von Ihrer Wahl, endet die Reise durch die Begegnung mit den Braunbären der Domäne. Entdecken Sie den Bärenhügel, ein neuer 2 ha großer Lebensraum, welcher ihnen gewidmet ist. Von dort muß man nur noch etwa 100 m zu Fuß gehen, um den Eingang der Tropfsteinhöhle zu erreichen. Dort endet der Wanderweg.

Die Rückreise zum Dorf ab dem Eingang der Tropfsteinhöhle kann entweder mit der Bahn oder zu Fuß über einen Pfad am Hügel von Boine (30 min Gehzeit) erfolgen. Da dieser Pfad ziemlich steil ist, ist es guten Wanderern vorbehalten. Im Dorf können Sie Ihren Besuch mit dem Museum Han 1900 fortsetzen (in Ihrem Ticket Park oder PassHan inbegriffen).

Praktische Hinweise

  • Ausrüstung: Für Ihr Wohlbefinden beim Gehen, sollten Sie gute Wanderschuhe tragen.
  • Achtung: Das Tragen einer Schutzmaske ist überall in der Domäne (ab 12 Jahren) obligatorisch, außer auf dem Wanderweg, wo es nur an Orten mit hohem Besucherandrang obligatorisch ist. Wir bitten daher alle Besucher der Domäne ab 12 Jahren, eine Schutzmaske bei sich zu haben oder vor Ort zu kaufen. ⚠️  
  • Gastronomie: Um innerhalb des Parks eine Gourmet-Pause zu machen, halten Sie auf halbem Wege am „Tivoli” an. Dort war früher die Endstation der Bahn. Genießen Sie die Panoramaterrasse. Sie dürfen ebenfalls bei „Willy” verweilen. Diese kleine Snackbar befindet sich gegenüber den Braunbären. Auf der Strecke sind mehrere Picknickorte vorhanden. 
  • PeM: Der Wanderweg eignet sich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Ein angepaßter PeM Besuch des Wildtierparks wird durch die Domäne organisiert. Weitere Infos auf unserer PeM-Seite.
  • Kinderwagen: Für Ihr Wohlbefinden und das Ihres Kindes, empfehlen wir die Benutzung einer Kindertrage. Nur der erste Teil der Wanderung ist mit Kinderwagen zu bewältigen, aber nur mit denen, die harte Reifen haben. Auf halbem Wege, am Abgrund von Belvaux, können Sie mit dem Kinderwagen in einem Pendelbus einsteigen, um den zweiten Teil des Parks besichtigen zu können.
  • Fahrräder und Roller sind im Park nicht erlaubt.
  • Gut gesehen: Bringen Sie Ihr Fernglas mit, um Ihren Besuch bestmöglich zu nutzen!
  • Ende der Strecke: Am Ende des Wanderweges fährt  Sie die hundertjährige Straßenbahn wieder ins Dorf zurück. Sie dürfen ebenfalls über einen historischen Pfad auf dem Hügel von Boine zu Fuß ins Dorf zurückehren: 30 min Gehzeit für gute Wanderer! Setzen Sie Ihren Besuch mit dem Museum Han 1900 fort (in Ihrem Ticket Park oder PassHan inbegriffen).

Fragen?

Das Ticket PassHan (Tropfsteinhöhle + Wildtierpark)

Ein günstiges Ticket für einen Tag voll Entzückung!