FAQ

Hierunter finden Sie die häufig gestellten Fragen über die Domäne.

Weitere Fragen? Kontaktieren Sie uns unter: info@grotte-de-han.be  ●  +32 84 37 72 13

  • Covid-19

    Um Sie mit den besten Biosicherheitsmaßnahmen empfangen zu können, wurden die Besuche umgestaltet. 

    Der Empfang und die Kasse sind 250 m weiter auf die große Wiese „de Dry”, am Ausgang der Tropfsteinhöhle verlegt. Die Abfahrten für die Besuche finden ebenfalls dort statt. Diese Einrichtungen ermöglichen uns, über größere Räumlichkeiten zu verfügen, um alle Gäste in Bezug der sozialen Distanzierung korrekt aufnehmen zu können.

    Der anderthalb Stunden dauernde Besuchsverlauf des Parks in einem Safari-Bus ab der Wiese bleibt derselbe wie früher. Die soziale Distanzierung zwischen Familiengruppen wird in den Bussen gesichert sein. 

    Der Besuchsverlauf des Parkszu Fuß findet wie früher normal statt. Die Besucher kommen zum Eingang des Wanderwegs entweder mit der Bahn (unter Berücksichtigung der sozialen Distanzierung in den Fahrzeugen) oder zu Fuß (900 m ab der Wiese). Die Rückkehr aus dem Park erfolgt mit der Straßenbahn oder zu Fuß über einen Weg, der guten Wanderern vorbehalten ist.

    Der Besuchsverlauf in der Tropfsteinhöhle wird angepasst, damit engere Übergänge, wo möglicher Stau vorkommen kann,  vermeiden werden. Die einstündige Führung zeigt Ihnen die schönsten und eindrucksvollsten Säle, unter anderem den Trophäen-, Waffen-, Kuppelsaal und den Saal der Draperien. Die Ton- und Lichtshow bleibt natürlich ein integraler Bestandteil des Besuchs. Die Besucher werden in kleinen Gruppen organisiert, welche sich in einem vorgegebenen Tempo unter Berücksichtigung der sozialen Distanzierung vorwärtsbewegen. In den großen Sälen werden Kommentare gegeben. 

    Achtung: Das Tragen einer Schutzmaske ist überall in der Domäne (ab 12 Jahren) obligatorisch, außer auf dem Wanderweg, wo es nur an Orten mit hohem Besucherandrang obligatorisch ist. Wir bitten daher alle Besucher der Domäne ab 12 Jahren, eine Schutzmaske bei sich zu haben oder vor Ort zu kaufen.

    Das Tragen einer Schutzmaske ist überall in der Domäne (ab 12 Jahren) obligatorisch, außer auf dem Wanderweg, wo es nur an Orten mit hohem Besucherandrang obligatorisch ist. Wir bitten daher alle Besucher der Domäne ab 12 Jahren, eine Schutzmaske bei sich zu haben oder vor Ort zu kaufen.

    Die Domäne bemüht sich, den Ablauf Ihres Besuches unter den bestmöglichen Biosicherheitsvoraussetzungen zu gestalten. Die ganze Domäne wird so eingerichtet, sodass überall insbesondere die soziale Distanzierung respektiert werden kann. Die Kontaktflächen werden regelmäßig desinfiziert werden und die Gäste werden unterwegs an vielen Orten über hydroalkoholisches Gel verfügen können.

    Achtung: Das Tragen einer Schutzmaske ist überall in der Domäne (ab 12 Jahren) obligatorisch, außer auf dem Wanderweg, wo es nur an Orten mit hohem Besucherandrang obligatorisch ist. Wir bitten daher alle Besucher der Domäne ab 12 Jahren, eine Schutzmaske bei sich zu haben oder vor Ort zu kaufen.

    Alle unsere Restaurants sind seit dem 13. Juni wieder geöffnet! Entdecken Sie hier alle unsere Caterings-Punkte: Gastronomie

    Die Tree Tents und der Campingplatz sind seit dem 13. Juni wieder geöffnet! Alle Maßnahmen wurden getroffen, um die soziale Distanzierung und die Hygienemaßnahmen in allen Stadien des Erlebnisses zu garantieren. Übernachtung reservieren!

  • Tickets / Reservierung

    Es ist dringend angeraten Ihre Tickets im Voraus in unserem Onlineshop zu kaufen und dabei Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs festzulegen, um die Warteschlangen am Schalter zu vermeiden. Je nach Verfügbarkeit, wird es Ihnen vor Ort noch möglich sein, den Zeitplan zu ändern (Achtung: Warteschlangen während der Stoßzeiten). Der Kauf von Tickets an der Kasse bleibt möglich, ist jedoch immer abhängig von der Verfügbarkeit und wird in Stoßzeiten nicht empfohlen.

    Für die Tickets im Vorverkauf ohne festgelegte Zeitpläne ist es nicht nötig im Voraus zu reservieren. Bitte melden Sie sich einfach am Schalter bei ihrer Ankunft und wählen Sie Ihr Programm nach Wunsch und Verfügbarkeit aufstellen. Um Warteschlangen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich früh am Morgen (ab 9 Uhr) an unseren Schaltern anzumelden.

    Wenn Sie einen Promo-Code haben, geben Sie diesen online in dem Einkaufswagen unserer Kasse ein. 

    Ein Online-Kauf mit einem Gutschein ist leider nicht möglich. In diesem Fall gehen Sie bei der Ankunft zur Kasse, um Ihre Tickets zu kaufen und einen Zeitplan zu reservieren. Um Warteschlangen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich früh am Morgen (ab 9 Uhr) an unseren Schaltern anzumelden.

    Sie sind schon abonniert und möchten die Domäne besichtigen? Um Warteschlangen am Schalter zu vermeiden empfehlen wir Ihnen dringend das Datum und die Abfahrtszeiten Ihrer Besuche im Voraus zu reservieren. Folgen Sie dafür den per E-Mail erhaltenen Anweisungen! Hätten SIe darüber Fragen? Wenden Sie sich an unseren Informationsservice unter: info@grotte-de-han.be   ●  +32 84 37 72 13


    Konsultieren sie die 2020 Tarife der Domäne auf unserer Tarife Seite.
    Kaufen Sie Ihre Tickets in unserem neuen Onlineshop!

    Kaufen Sie Ihre Tickets in unserem neuen Onlineshop!

    Im Online-Shop dürfen Sie mit Ogone, Mastercard, Maestro, Visa, Bancontact, iDeal und Giropay bezahlen.

    Der Eintritt zur Domäne ist frei für Kinder unter 4 Jahren. Kinder zwischen 4 und 11 Jahren haben Recht auf den reduzierten Tarif „Kind”. Konsultieren Sie die Tarife!

    Achtung: Für manche Erlebnisse (Sonderführungen, Expedition im Herzen der Erde…) gibt es spezifische Altersbeschränkungen, welche für Kinder gelten. Mehr Infos auf den jeweiligen Seiten der Erlebnisse.

    Ein paar Minuten nach Ihrem Kauf erhalten Sie unsere Bestätigung per E-Mail. Im Anhang werden Sie Ihre Tickets finden. Drucken Sie diese bitte auf ein weißes A4-Blatt Papier vor Ihrer Ankunft aus.

    Um Scan Probleme zu vermeiden, bitten wir unsere Gästen die Tickets auf ein weißes A4-Blatt Papier zu drucken. Wenn Sie keine Gelegenheit hatten, legen Sie die Tickets auf Ihrem Smartphone vor. Bei Scan Sorgen wird Ihnen der  Informationsschalter das Ticket drucken.

    Senden Sie ein E-Mail unter info@grotte-de-han.be oder rufen Sie uns an unter +32 84 37 72 13. Erwähnen Sie bitte das Bestelldatum sowie den für die Bestellung verwendeten Namen. Unser Informationsservice wird Ihnen schnellstmöglich die Tickets per Mail senden.

    Dieses zur einmaligen Nutzung Ticket ist das ganze Jahr gültig. Die 4 Attraktionen können also an verschiedenen Tagen besucht werden. Sie dürfen daher z.B. ein verlängertes Wochenende zu uns kommen, die Tropfsteinhöhle am Samstag, das Museum PrehistoHan am Sonntag und erst ein paar Monate später (während der Öffnungsperiode) den Wildtierpark und das Museum Han 1900 besichtigen.

    Beim Kauf einer Jahreskarte Gold Pass, wird Ihnen das Ticket (Höhle, Park oder PassHan) innerhalb von 24 Stunden nach ihrem Besuch an unseren Schaltern zurückerstattet.

    Ihre Jahreskarte ist 12 Monate lang ab Ihrem ersten Besuch gültig. Mehr infos!

    Die laufenden Jahreskarten werden selbstverständlich verlängert, damit die Abonnenten eine ganze Öffnungssaison genießen können. Für mehr Informationen, kontaktieren Sie unseren Informationsservice unter: info@grotte-de-han.be

    Sie sind schon abonniert und möchten die Domäne besichtigen? Um Warteschlangen am Schalter zu vermeiden empfehlen wir Ihnen dringend das Datum und die Abfahrtszeiten Ihrer Besuche im Voraus zu reservieren. Folgen Sie dafür den per E-Mail erhaltenen Anweisungen! Hätten SIe darüber Fragen? Wenden Sie sich an unseren Informationsservice unter: info@grotte-de-han.be   ●  +32 84 37 72 13

    Diese Tickets bleiben bis Ende der Saison 2020 gültig. 

    Für die Tickets im Vorverkauf ist es nicht nötig einen Zeitplan im Voraus zu reservieren. Bitte melden Sie sich einfach am Schalter bei ihrer Ankunft und wählen Sie Ihr Programm nach Wunsch und Verfügbarkeit aufstellen. Um Warteschlangen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sich früh am Morgen (ab 9 Uhr) an unseren Schaltern anzumelden.

    Es ist möglich für die heute noch nicht abgelaufenen Wonderbox-Checks und Bongo-Gutscheine eine Gültigkeitsverlängerung zu erhalten. Kontaktieren Sie dafür die jeweiligen Kundendienste:

    Wonderbox: client.be@wonderbox.com  ●  +32 85 21 36 61

    Bongo: https://www.bongo.be/fr/contac...  ●  +32 3 202 16 60

    Gruppenpreise sind für Gruppen ab 20 zahlenden Personen erhältlich. Um davon profitieren zu können, müssen Sie mindestens 5 Tagen im Voraus reservieren. Mehr Infos über diese Sondertarife hier: Gruppentarife

  • Allgemeines

    Das Dorf Han-sur-Lesse besitzt zwei kostenpflichtige Kommunal-Parkplätze, die sich gegenüber der Empfangshalle (rund um die Kirche) und in der Straße „rue de la Lesse”, in der Nähe der Unterkunft „Gîte Kaleo” befinden. 

    Sie haben unter Vorlage Ihres Tickets einen kostenlosen Zugang zu den verschiedenen Toiletten der Domäne. Alle Toiletten, außer denen des Tierparks, sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich. 

    Fotografieren ist im Wildpark überall erlaubt, ebenfalls in den großen Sälen der Tropfsteinhöhle, dies aber ohne Blitze. In den Galerien der Tropfsteinhöhle ist das Fotografieren jedoch nicht zugelassen, um Staus zu vermeiden.

    Die Domäne besitzt zahlreiche Caterings-Punkte, darunter das Restaurant le Pavillon, am Ufer des Flusses Lesse, und das süß-salzige Tearoom La Verrière. Entdecken Sie hier alle unsere Caterings-Punkte!

    ⚠️ Alle unsere Restaurants sind seit dem 13. Juni wieder geöffnet!

    Ja, zu diesem Zweck stehen Ihnen viele Picknick Bänke zur Verfügung.

    Die Domäne bietet exklusive Übernachtungen in den Tree Tents in der Mitte des Tierparks an. Entdecken Sie die verschiedenen Unterkunfts-Formeln der Domäne und ihrer Umgebung.

    Der Spielplatz liegt auf der großen Wiese der Abfahrten und ist für alle Gäste der Domäne kostenlos zugänglich.

    Babys sind in der Domäne willkommen. Es gibt jedoch 280 Treppenstufen in der Tropfsteinhöhle, Kinderwagen sind dort nicht erlaubt. Eine Babytrage ist in diesem Falle die Empfehlung. Sie können Ihren Kinderwagen auf dem dafür vorgesehenen Kinderwagenparkplatz auf dem Bahnsteig hinterlassen. Geeignete Sicherheits-Schlösser werden im Geschäft für 6 Euro ausgemietet. Bei der Rückgabe erhalten Sie 5 Euro zurück. Bei dem Parkbesuch sind die Kinderwagen in den Safari-Bussen nicht erlaubt. Sie können Ihr Baby auf dem Schoß halten. Bei dem Fußbesuch im Park wird die Babytrage empfohlen. Nur der erste Teil der Wanderung ist mit Kinderwagen mit harter Bereifung zu bewältigen. Auf halbem Wege, am „Gouffre de Belvaux”, können Sie mit dem Kinderwagen in einen Pendelbus einsteigen, um den zweiten Teil des Parks besichtigen zu können.

    Der Eintrittspreis enthält die Besuche und die Verkehrsmittel innerhalb der Domäne. Es gibt kein Zuschlag für die historische Bahn, den Safari-Bus oder den Pendelbus.

    Die klassische Strecke in der Tropfsteinhöhle (280 Treppenstufen) und der Besuch zu Fuß des Tierparks sind für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich. Der Besuch des Tierparks kann in einem Safari-Bus erfolgen, wenn die Person während eineinhalb Stunden auf dem Sitz des Fahrzeuges bleiben kann. Angepasste PeM Besuche für Gruppen und zu festen Terminen für Einzelpersonen werden auf Reservierung von der Domäne veranstaltet. Weitere Infos auf unserer PeM-Seite.

    Fahrräder und Roller sind in der Domäne nicht erlaubt.

  • Tropfsteinhöhle

    Hunde an der Leine sind in der Tropfsteinhöhle zugelassen solange  sie die anderen Besucher nicht stören. Bitte beachten Sie, dass es 9°C und sehr feucht ist in der Höhle. Dazu gibt es 280 Treppenstufen. Hunde sind ebenfalls im Museum PrehistoHan, außer im Vorführungssaal, zugelassen.

    Ohne Blitz ist das Fotografieren in den großen Sälen der Tropfsteinhöhle erlaubt. Um Staus zu vermeiden, ist dies in den Galerien der Höhle nicht zugelassen.

    Natürlich ist die Ton- und Lichtshow Origin des majestätischen Waffensaales in Ihrem Besuch der Tropfsteinhöhle integriert und in dem Eintrittspreis inbegriffen.

    Es gibt in der Höhle keine Toiletten. Denken Sie deshalb, einen Toilettenstopp vor und nach Ihrem Besuch auf dem Spielplatz oder in unserem Restaurant La Verrière (am Eingang der Wiese) zu machen.

  • Wildtierpark

    Hunde sind im Tierpark nicht zugelassen, sogar kleine Hunde, die in Umhängetaschen getragen werden können. Und zwar aus Sanitär- und Sicherheitsgründen, um die Tiere des Parks zu schützen. Wir haben leider kein Zwinger, um Ihre Freunde während Ihres Besuchs zu empfangen

    1h30 im Safari-Bus; ungefähr 3h zu Fuß: Ihrem Wanderrhythmus angepasst, dürfen Sie während den Öffnungszeiten solange bleiben, wie Sie es wünschen. 

    Es gibt Toiletten an verschiedenen Orten des Wanderweges im Tierpark. Zur Karte des Wanderweges!

    Das ist leider nicht möglich. Ihr Ticket ermöglicht Ihnen einen einzigen Zugang zum Park, zu Fuß auf dem Wanderweg oder mit dem Safari-Bus. Es ist bedauerlicherweise nicht möglich rauszugehen und danach zurückzukehren.

    Das ist leider nicht möglich. Sie dürfen den Park in einem Safari-Bus oder zu Fuß auf dem Wanderweg besuchen.

    Nein, das darf man nicht. Die Tiere des Parks sind wilde Tiere, die nicht gewohnt sind, berührt oder gestreichelt zu werden. Die professionellen Mannschaften, die sich um sie kümmern, verteilen nach Bedürfnissen der Tiere angepasste Rationen und respektieren eine bestimmte Entfernung. Dies ist natürlich wichtig, damit die Tiere ihre wilden Verhaltungsweisen beibehalten können. Es geht also hier um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden, und um das, was eingerichtet wurde, nicht zu stören.

    Alle unsere Tiere sind in Gefangenschaft geboren, auch in fremden Zoologischen Parks. Nur ein paar Individuen kommen aus Rettungsaktionen in natürlicher Umgebung wie z.B. die Geier, die nicht mehr fliegen können oder Mufko, der als Waise gefunden und von Menschen aufgezogen wurde und nicht mehr in freier Bahn leben konnte.

    Ja, für eine Vielzahl von Tieren trifft dies zu und zwar im Ramen institutioneller Programme, welche von den zuständigen Behörden genehmigt werden. Die Domäne spielt übrigens eine große Rolle in der Wiedereinführung der gefährdeten Tiere in Europa. Bisons, Przewalski-Pferde, Auerochse, Tarpan-Pferde und sogar Schlingnatter werden wieder eingeführt. Diese Beteiligung wirkt sich ebenfalls in der Art der Tierhaltung aus, damit die Tiere möglichst viele natürliche Verhaltungsweisen beibehalten können. 

  • Erlebnisse

    Ja, es ist notwendig für die Sonderführungen im Voraus zu reservieren. Zu den Sonderführungen!

    Super, Sie werden es nicht bereuen! Die Übernachtungen müssen mindestens 2 Wochen vor dem gewünschten Termin reserviert werden (in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit). Übernachtung reservieren!