Die Domäne

Nachhaltige Entwicklung

 

Wenn „Naturwunder“ und „Umweltschutz“ verschmelzen

Wir sind uns der unendlichen Schönheit der Grotte und des Parks bewusst. Deshalb ist die Domäne der Grotten von Han seit Ihrer Entstehung darauf bedacht, die „touristische Aktivität“ und die „Erhaltung des Naturerbes“ in Einklang zu bringen.  Dank dieses Ökotourismus bleibt der authentische und ursprüngliche Charakter der Domäne erhalten.

Die Domäne hat sich drei große Ziele gesetzt, die ihr sehr am Herzen liegen:

  • Die Erhaltung und die Wiedereinführung bedrohter Tierarten

Der Park nimmt bedrohte Tierarten auf, wie das europäische Bison, das Przewalski-Pferd, den Vielfraß, den Braunbären und auch Arten, die nach dem Aussterben wiedereingeführt wurden, wie Auerochse und Tarpan. Seit mehr als 10 Jahren nimmt der Park an verschiedenen Programmen zur Wiedereinführung großer Pflanzenfresser in die freie Natur teil.

Réintroduction de bisons d'Europe dans les Carpates

 

  • Die Erhaltung des Naturerbes

Seit 2012 gehört der Wildtierpark zum „Netzwerk Natur“von Natagora. Zu diesem Zweck ist die Domäne in Sachen ökologisches Management des Territoriums verschiedene Verpflichtungen eingegangen und führt mehrere Projekte in Zusammenarbeit mit der Vereinigung durch.

Protection de l'environnement - réseau Nature de Natagora

  • Sensibilisierung

Die Domäne der Grotten von Han sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Erhaltung der Natur und der Wildtiere, die in unserer Region leben und ihre Rolle in unserem Ökosystem spielen. 

Sensibilisation avec Ranger d'un jour